BB 17 - "Der Kristallprinz"

Atlan-Hefte, die hier bearbeitet wurden:

Band 88 In der Spinnenwüste
Band 92 Flucht aus dem Tarkihl
Band 96 Hetzjagd durch das Blasse Land
Band 100 Der Kristallprinz
Band 179 Die Verschwörer von Arkon

Inhalt:

Atlans Vater, Gonozal VII wird auf einer Jagd durch einen "Unfall" getötet. Dieses Ereignis wird jedoch von dessen Bruder, Orbanascholl III, arrangiert um selber auf den Thron zu gelangen.  Der Bauchaufschneider Fartuloon kann mit dem damals 4 jährigen Atlan fliehen und wird dessen Ziehvater.

Der nun 17 jährige Atlan erlebt Abenteuer in der Spinnenwüste auf dem Planeten Gonozal VII , trifft seine erste große Liebe, und wird von Häschern des Imperators gesucht. Deren Anführer der Blinde Sofgart ist.  Die Flucht geht weiter. Fartuloon hat Atlan nichts über dessen Herkunft erzählt.

Unter falschen Namen nimmt Atlan an den Prüfungen teil, um die ARK SUMMIA (die Aktivierung des Logiksektors). Dort spüren ihn die Kralasenen des Imperators auf. Er kann gerade noch über einen Transmitter fliehen. Aber die Opfer sind groß. Am Ende erfährt Atlan alles über den Mord an seinen Vater und dass er der Kristallprinz ist, der eigentliche Erbe Gonzals VII.

Persönliche Meinung:

Rainer Castor hat die Hefte sehr gut bearbeitet und sein Wissen einfließen lassen. Sie lesen sich wesentlich besser als die Arkon-Trilogie. Und die Romane (aus den 1970ern) sind kein bisschen gealtert.

Die einzige Person, die etwas nervt ist Eiskralle mit seinem Wahnvorstellungen, dass er zerfließen oder in tausend Stücke zerspringen wird.

Hier lernen wir auch Farnathia da Declanter, die erste große Liebe von Atlan kennen.

Dieser Blauband ist auch für nicht Atlan Fans  - oder reine Perry Rhodan Leser - interessant, weil er die Ereignisse der Jugend des Arkoniden sehr gut rüberbringt. Und eigentlich ist es ja eine Intrigen-Adels-Geschichte.

Bin auf Band 18 gespannt.


(c) Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt